Volksschule mit Vorschulstufe ELIA

Die Volksschule mit Vorschulstufe ELIA bietet den jüngsten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, in einer familiären Atmosphäre in das Lernen und Miteinander an einer Schule hineinzuwachsen.

Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4
Bild 5
Bild 6
Bild 7
Bild 8
Bild 9

Schulstufenübergreifender Unterricht in kleinen Klassen

Die Anzahl der Mitschüler ist überschaubar; der Unterricht findet schulstufenübergreifend statt. Hierbei können die jüngeren Schülerinnen und Schüler von den älteren lernen und bekommen so ganz nebenbei schon einiges vom Lernstoff der nächsthöheren Schulstufe(n) mit. Die älteren Kinder wiederum lernen, geduldig mit anderen umzugehen und vertiefen und verinnerlichen durch das Erklären den Stoff selbst noch einmal. (Nur wer etwas erklären kann, hat es wirklich verstanden.)

So profitieren alle Kinder von dieser Form des Unterrichts.

Aufgrund der kleinen Klassen haben die Lehrerinnen auch die Möglichkeit, individuell auf die einzelnen Kinder einzugehen und diese je nach Bedarf zu fördern.
Hierbei wird angestrebt, dass die Kinder schon möglichst bald lernen, selbständig zu arbeiten – wobei sie natürlich jederzeit Hilfe erhalten, wenn es notwendig ist.

Ein guter Start in den Tag

Den Schultag beginnen wir in der Regel mit gemeinsamem Singen sowie einer Geschichte.

Die Geschichten werden so ausgewählt, dass durch sie christliche Werte vermittelt werden, die die Kinder auch ganz praktisch in ihrem Leben umsetzen können. Wenn es sich anbietet, wird im Unterricht auch wieder Bezug auf die Geschichte genommen, so dass die Kinder den Sinn möglichst ganzheitlich erfassen. Eine Vielzahl der Geschichten stammt aus der Bibel.

Außerschulische Aktivitäten

Je nach Jahreszeit nutzen wir auch Unterrichtsmöglichkeiten in der Umgebung der Schule.

Eine wichtige Rolle spielt hier der Schulgarten, in dem wir Kräuter und Gemüse anbauen, das dann in der Schulküche verwendet werden kann. Natürlich dürfen auch ein paar Blumen im Garten nicht fehlen. Es ist uns wichtig, dass die Kinder einen Bezug zur Natur erhalten.

Im Winter gehen wir immer wieder gerne mehrmals in die Eishalle in Lustenau, so dass die Kinder das Eislaufen erlernen oder aber ihre Fahrkünste verbessern können. Im Sommer bietet das Freibad in Lustenau Möglichkeiten für Schwimmübungen und Badespaß.

Natürlich ist auch Raum für Wandertage, einen Wintersporttag sowie Exkursionen.

Kontakt

 

 

 

Elmar Walch

Schulleitung

T +43 5550 3907

Bild